Wie wende ich ätherische Öle und farfalla Aromamischungen an?

Aromapflegeprodukte, die ätherische Öle enthalten, können Körper und Geist auf eine ganz natürliche Weise stärken. Als Raumbeduftung, Hautanwendung bzw. Kosmetikzusatz und Inhalation.

Ätherische Öle und 100%ige Aromamischungen aus ätherischen Ölen dürfen nicht unverdünnt auf die Haut. Für Hautanwendungen gehören deshalb Bio-Pflanzenöle zum Mischen und Bio-Pflanzenwasser als hautfreundliche, supersanfte Geschwister der ätherischen Öle unbedingt zur Aromapflege dazu.

Hautanwendung

Gurgeln

  • Für unser Gurgelsalz Abwehrkraft in 120 gr. farfalla DIY Badesalz (reines duftneutrales Meersalz) die folgenden ätherischen Öle einträufeln und gut mischen: 20 Tropfen Ravintsara, 10 Tropfen Thymian linalool und 20 Tropfen Zitrone. 1/2 TL in 1/2 Glas lauwarmes Wasser auflösen und mindestens 30 sekunden intensiv gurgeln, unbedingt ausspucken.

Inhalation

  • Kopfdampfbad: 1–3 Tropfen, je nach Intensität des ätherischen Öls, in eine Schüssel mit heissem Wasser geben und inhalieren. Sparsam einsetzen, da intensiv.
  • Riechstift: 1- 3 (Kinder) bis 3-8 Tropfen (Erwachsene) der gewählten ätherischen Öle auf das Duftstäbchen träufeln und in die Glashülle stecken, Riechstift verschliessen. An die Nase halten und Duft einatmen.

Raumbeduftung

  • Aroma-Vernebler: In unzähligen Mikropartikeln verdunstet der elektrische Aroma-Vernebler eine Mischung aus Wasser und ätherischem Öl in die Raumluft. Im Gegensatz zu herkömmlichen Duftlampen werden die ätherischen Öle nicht erhitzt. 2–5 Tropfen ätherisches Öl ins Wasser geben und Gerät einstellen, bitte Gebrauchsanweisung beachten. Sicherer Umgang, da Gerät automatisch abstellt, sobald kein Wasser mehr vorhanden ist. Optimal auch zum therapeutischen Einsatz z.B. bei Einschlafproblemen, winterlichen Unpässlichkeiten etc.

  • Duftlampe: Duftlampenschale mit Wasser füllen, 1-5 Tropfen äth. Öl dazu geben, Teelicht anzünden. Es muss immer genügend Wasser in der Schale sein. Kein kaltes Wasser in heisse Schale giessen (Bruchgefahr)! Nie unbeaufsichtigt brennen lassen!

  • Duftsteine: geeignet für die Beduftung von Bad, Toilette, Bürotisch, Nachttisch, Schrank, Auto usw. Anwendung: ca. 10–15 Tropfen unverdünntes ätherisches Öl auf den Duftstein geben und bei Bedarf wiederholen.

  • Raumsprays: Bio-Aromasprays vitalisieren die Raumatmosphäre, neutralisieren unangenehme Gerüche und schaffen eine wohltuende und duftende Stimmung. Mit dem DIY Bio-Raumspray von farfalla kann jeder sein eigenes Raumspray kreieren. Die Raumspray-Basis mit 20-40 Tropfen ätherischen Öls mischen – fertig.

  • Thermoduftstein: für Therapieräume, Seminarräume, Hotels, Spitalzimmer, Warteräume usw. 1–3 Tropfen äth. Öl direkt auf den Thermoduftstein geben. Nach Gebrauch im warmen Zustand mit Haushaltpapier abwischen.

Die Aromavernebler und Duftlampen mit Duftlampenreiniger regelmässig Schale/Behälter ausreiben und mit feuchtem Tuch nachreinigen, bitte beachten Sie die Bedienungsanleitung.

Keine Bedienungsanleitung mehr zu Hand? Diese finden Sie im Custumor Care Center.

Waschen/Reinigen

  • Ätherische Öle eignen sich vorzüglich zur Beduftung von Waschnüssen oder zum Mischen in Flüssigseife mit Putzwasser für einen herrlich frischen Duft. Mehr zum Thema erfahren sie bei unseren DIY Rezepten.

Ätherische Öle sind konzentrierte Pflanzenpower – deshalb:

  • immer sehr sparsam anwenden 
  • lichtgeschützt, kühl und kindersicher aufbewahren
  • Kontakt mit Augen, Schleimhäuten und offenem Feuer unbedingt vermeiden

Direkter Hautkontakt

  • Auf der Haut immer verdünnt anwenden
  • Besonders hautirritierende ätherische Öle: Myrte, Nelke, Verbena, Zimt und Lemongrass. Ätherische Öle von Zitrusfrüchten, Johanniskraut, Verbena und Angelikawurzel erhöhen die Lichtempfindlichkeit der Haut und dürfen nicht in der Sonne verwendet werden

Vorsichtsmassnahmen

  • Schwangerschaft: Anis, Basilikum, Estragon, Fenchel, Lorbeer, Muskatellersalbei, Rosmarin, Salbei, Thymian Thymol, Wacholder, Ysop vermeiden. Auch andere Öle sollten während der Schwangerschaft sehr sparsam verwendet werden. Kamille und Pfefferminze in den ersten Schwangerschaftsmonaten nicht anwenden

  • Kinder: Äusserst sparsam dosieren. Für Kinder halbieren, bei Säuglingen ganz verzichten.  Mehr zur Anwendung bei Kinder - Aromatherapie in den ersten Lebensjahren
  • Epilepsie: Fenchel, Kampfer, Rosmarin Cineol, Salbei, Thymian und Ysop vermeiden

Für ausführliche Informationen zu diesen Themen die Fachliteratur konsultieren.

Literatur für Einsteiger:

  • Aromatherapie für Sie, Zimmermann Eliane
  • Aromatherapie, Die Heilkraft ätherischer Pflanzenöle, Zimmermann Eliane
  • Aromatherapie von der Schwangerschaft bis zur Stillzeit, Stadelmann Ingeborg
  • Ätherische Öle kompakt, Krähmer Barbara

 

weitere Fachliteratur zu den Themen ätherische Öle & Aromatherapie:

  • «Arbeitsheft Aromatherapie» E. Zimmermann
  • «Aromapflege» Handbuch Buchmayr/Deutsch
  • «Aromatherapie – Die Heilkraft ätherischer Pflanzenöle» E. Zimmermann
  • «Aromatherapie für Pflege- und Heilberufe» E. Zimmermann
  • «Aromatherapie für Sie» E. Zimmermann
  • «Aromatherapie von der Schwangerschaft bis zur Stillzeit» I. Stadelmann
  • «Bewährte Aromamischungen» I. Stadelmann
  • «Die heilende Energie der ätherischen Öle» Samel / Krähmer
  • «Duft-Meditation» inkl. CD B. Bernath-Frei
  • «Hebammen Sprechstunde» I. Stadelmann
  • «Himmlische Düfte» S. Fischer-Rizzi
  • «Mind-Maps Aromatherapie» M. Werner
  • «Praxis Aromatherapie» Werner/Braunschweig