Regenerierend

Haaröl Marokko

Mythen und Geschichte ranken sich um die Haare, sie sind mit Kultur, mit Religionen verbunden. Und so hat auch jede Kultur auf dieser Erde seit jeher ganz eigene Haarpflege-Rezepte weitergegeben. Ein ethnobotanisches Haaröl hat bei aller Einfachheit oft geniale Wirkung. Dieses hier enthüllt das Geheimnis der gesunden, glänzenden Haare der Marokkanerinnen!
Serena, Ethnobotanikerin

Schon gewusst: Die jahrhundertealten Kenntnisse und Praktiken der Berber zur Nutzung des Arganbaums und seiner Nüsse gelten als immaterielles Kulturerbe der Menschheit: Die Berberinnen sammeln die harten Argannüsse und ihre harte Schale mit Steinen auf. Die Frauen verwenden das Arganöl selbst zum Kochen wie auch zur Körperpflege: um die Haut vor der Sonne zu schützen, vor dem Wüstenwind und der Hautalterung, um Haare und Nägel zu stärken und Wunden zu pflegen.

Anleitung

  1. 1-2 Tropfen Arganöl in die Hand geben, in den Handflächen verteilen und mit den Fingern durch die Haare fahren, um sie zum Glänzen zu bringen. Die Öltropfen können auch direkt auf die Bürste gegeben werden. Für ein umwerfendes Resultat wirklich nur sehr wenig Öl und unbedingt eine Naturhaarbürste verwenden, sie verteilt das überschüssige Öl auf dem restlichen Haar.