Was ist Aromatherapie?

Aromatherapie ist eine Form der Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) und gehört zu den komplementärmedizinischen Behandlungen. Sie beinhaltet die Behandlung von Befindlichkeitsstörungen und Erkrankungen mit ätherischen Ölen, die aus ausgewählten Aromapflanzen gewonnen werden, und wird von ausgebildeten AromatherapeutInnen angewendet. Auch zu Hause können äussere Anwendungen mit ätherischen Ölen unser Wohlbefinden, unsere Gesundheit und Ausgeglichenheit verbessern. Wir sprechen in diesem Zusammenhang auch von AromaCare oder Aromapflege.

Bereits die alten Hochkulturen im Mittelmeerraum und in Asien wendeten Aromapflanzen für therapeutische und rituelle Zwecke an, wie die alten Schriften belegen. Im Mittelalter wurden ätherische Öle zum Schutz vor der Pest geschätzt. Auch die Tradition der Klostergärten zeigt, wie lange Duftpflanzen bereits zur Behandlung von Beschwerden und zur Gesunderhaltung verwendet wurden. 

Doch erst im Jahr 1910 führte ein Unfall zur wissenschaftlichen Würdigung der Aromatherapie. René-Maurice Gattefossé, ein französischer Chemiker, erlitt in seinem Labor schwere Verbrennungen, die mit der nächstbesten Flüssigkeit behandelte - es war das ätherische Öl des Lavendels. Zu seinem Erstaunen verheilten die Verbrennungen erstaunlich rasch und ohne Narbenbildung. Davon fasziniert, forschte er über die Heilwirkung der ätherischen Öle und gilt heute als Vater der Aromatherapie. Seine Forschungen und Publikationen zur Aromatherapie sind grundlegend für alle späteren Anwendungen der ätherischen Öle, der Begriff „Aromatherapie“ war geboren. Heute belegen wissenschaftliche Studien, dass viele ätherische Öle antibakterielle, antivirale und antimykotische sowie hautpflegende, zellregenerierende, entspannende u.a. Komponenten besitzen, was ihren erfahrungskundlichen Einsatz in der Volksmedizin sowie ihren schützenden Effekt vor ansteckenden Krankheiten erklärt.

 

Die Kraft der Aromapflanze für unsere Gesundheit

Uns fasziniert diese in Tröpfchen konzentrierte Pflanzenkraft und die unvergleichliche Auswahl natürlicher Heilkräfte, die sich aus den verschiedensten chemischen Bestandteilen der einzelnen ätherischen Öle ergeben. Das Wissen, wie die Wirkung naturreiner ätherischer Öle auf Körper und Seele genutzt und für erholsame und gesundheitsfördernde Anwendungen eingesetzt werden kann, steckt in jedem unserer Produkte. Nebst dem riechbaren, sinnlichen Erlebnis der ätherischen Öle untermauern zahlreiche Studien ihre Wirksamkeit bei Erkrankungen und Befindlichkeitsstörungen. Dies macht die Aromatherapie zur perfekten vorbeugenden Gesundheitspflege. 

Die farfalla AromaCare nutzt diese duftenden Wirkstoffe, um die körperliche wie auch geistige Gesundheit auf eine ganz natürliche Weise zu stärken. Unsere wertvollen ätherischen Öle, mehrheitlich aus 100 % Bioanbau oder Wildsammlung, sind ideal für die individuelle Aromatherapie bzw. Aromapflege geeignet. Sie entspannen und erheitern, fördern die Konzentration oder einen guten Schlaf, stärken das Immunsystem und eliminieren Erreger in der Raumluft. Ihre positiven Eigenschaften entfalten sich bei verschiedenen Anwendungsformen, beim Einatmen oder über Hautkontakt. 

Einfache Anwendungen für ätherische Öle:

  • Inhalation (Riechstift, Kopfdampfbad)
  • Hautanwendung (Bäder, Einreibung, Bodyspray)
  • Raumbeduftung (Aromavernebler, Duftlampe, Bio-Raumspray)
  • Gurgeln

Mit der sorgfältigen Anwendung der Aromatherapie können wir ganz behutsam Körper, Geist und Seele in Einklang bringen und die Wirkung der verschiedenen ätherischen Öle gezielt für Herausforderungen oder Beschwerden nutzen.