Minziges Sommerglück aus und für Uster

Seit 2020 ist das Zürcher Oberland um eine duftende Attraktion reicher: Unweit des farfalla-Haupsitzes in Uster baut farfalla Aromapflanzen für die Destillation ätherischer Öle an. farfallas Anbaupartnerin in Uster, die Stiftung Wagerenhof, bereichert ihren Ort der Begegnung und Inklusion mit farfallas duftenden Heilpflanzen.

Dass es für farfalla ein Glücksfall war, mit der Stiftung Wagerenhof die passende landwirtschaftliche und soziale Partnerin zu finden, soll das erste aus der Kooperation entstandene Produkt auch widerspiegeln: Das Duschgel Sommerglück ist ein spritziger Duschgenuss für alle. Der frische Duft von Ustermer Pfefferminze und Zitrusfrüchten küsst die Lebensgeister wach, macht gute Laune und belebt. Milde pflanzliche Tenside reinigen sanft und schonen die Hautflora. 

Rund zehn Jahre lang hat farfalla eigene Duftpflanzen in Correns, dem  ersten Bio-Dorf Frankreichs angebaut, geerntet und destilliert. Als jedoch der wichtigste Partner vor Ort, der Biobauer Michel unerwartet verstorben ist, reifte der Entschluss, künftig statt in Frankreich Duftpflanzen von heimischen Feldern zu destillieren und die Destillationsanlage in die Schweiz zu holen.

Mit der Stiftung Wagerenhof, einer in Uster seit 100 Jahren etablierten sozialen Einrichtung für Menschen mit Beeinträchtigungen, wurde die ideale Partnerin für das Duftpflanzenprojekt in der Schweiz gefunden. Der Wagerenhof betreibt eine eigene Landwirtschaft mit über 20 Hektaren Land und stellt farfalla einen Teil der Fläche für den Anbau von Duftpflanzen zur Verfügung.

Ein Traum wird wahr

Die eigene Herstellung ätherischer Öle war für farfalla immer ein Traum. Weniger aus kommerziellen Gründen, sondern aufgrund des Bildungsaspektes: Kundinnen und Anwendern sowie den Teilnehmenden der farfalla-Akademie sollten alle Aspekte der duftenden Materie vor Ort näher gebracht werden können.

Projektstart 2020

Einige Tausend Pflanzen wurden 2020 zu einer Bewährungsprobe in ein Testfeld gesetzt: Lavendel fein, Pfefferminze sowie Bergamottminze durften sich hier einleben und wachsen. Mit einer kleinen Testdestille wurden 2021 erstmals in Uster ätherische Öle destilliert – und analysiert. Obwohl der Sommer 2021 sehr nass und verregnet war, waren die Resultate der Analyse hervorragend – die Härteprobe war bestanden und die Sicherheit gewonnen, dass der Aromapflanzenanbau und die Gewinnung ätherischer Öle von bester Qualität auch im Kanton Zürich erfolgversprechend ist.

Ein Meilenstein: Weitere 15‘000 Pflanzen aus einer Biosämerei in Frankreich wurden im Frühsommer 2022 gepflanzt. Die Duftpflanzenfelder befinden sich wie der farfalla Hauptsitz in Uster, zudem auch in der Strahlegg auf rund 1000 m. ü. M. Im August 2022 wurde die Pfefferminze bereits destilliert, die erste Lavendeldestillation kann in zwei bis drei Jahren erwartet werden. Das Ziel ist, das Projekt in den nächsten Jahren kontinuierlich auf fünf bis sechs Hektar zu vergrössern.

Die Zusammenarbeit mit dem Wagerenhof Uster eröffnet Menschen mit Beeinträchtigungen sinnvolle Betätigungen mit Pflanzen – von der Aussaat bis zur Endverarbeitung. Da das Projekt nicht kommerziell ausgerichtet ist, stehen dabei keine Produktverkäufe im Vordergrund.

Sommerglück aus und für Uster

Die frisch geerntete Bio-Pfefferminze wurde im August 2023 in die grossen Destillationsanlage gebracht, die hoch über der Gemeinde und dem Greifensee in der Burg Uster thront und in wenigen Minuten zu Fuss von farfalla aus erreichbar ist. An einem heissen Sommertag im August 2023 arbeiteten die farfalla-Gründer und Mitarbeitende des Wagerenhofs Hand in Hand. Während in der Wasserdampfdestillation ätherisches Öl und Pflanzenwasser entstanden, zogen Schwaden von Pfefferminzaroma den Burghügel hinab. Aus dem gewonnenen ätherischen Öl kreiert farfalla mit dem Duschgel Sommerglück das Sommerprodukt des Jahres 2024.

Seit über einem Jahrhundert bietet die Stiftung WagerenhofMenschen mit geistiger Beeinträchtigung ein liebevolles Zuhause und ist als Pflege- und agogisches Heim eine wichtige soziale Grösse in Uster. Eine Partnerin, wie sie sich farfalla für das lokale Anbauprojekt gewünscht hat – denn Nachhaltigkeit ist bei farfalla immer ein Dreiklang aus ökologisch, ökonomisch und sozial. Die Mitarbeitenden des Wagerenhofs erfüllt es mit Stolz, die duftenden Heilpflanzen zu kultivieren. Eine schöne Symbiose: sinnvolle agogische Arbeit für Menschen mit Unterstützungsbedarf verbunden mit der Bestrebung nach nachhaltiger Landwirtschaft und einem belebenden Ergebnis für Haut und Sinne.

Sommerglück - mit Bio-Minze aus Uster/ZH

  • NEW

    Sommerglück Duschgel

    200ml
    CHF 13.90
  • NEW

    Sommerglück Duschgel

    200ml
    CHF 13.90
  • NEW

    Sommerglück Duschgel

    200ml
    CHF 13.90

Duftpflanzenanbau Zürcher Oberland

Duftpflanzenanbau Zürcher Oberland

Anbaufläche: 1.5 ha
Anbaupartnerinnen:
Farfalla Essentials AG,
Stiftung Wagerenhof Uster
Duftpflanzen: Pfefferminze,
Lavendel fein
Standorte: verschiedene Felder in und um Uster
(ca. 464 m. ü. M)